Mythen in Afrika – 10 unglaubliche Mythen

27 08 2014

10 Kaang
Die Koi, oder auch San genannt, sind afrikanische Nomaden. Sie bevorzugen einen Lebensstil als Jäger und Sammler und werden besonders aufgrund ihrer vorhersehenden Träume und geistlicher Fähigkeiten aufgesucht. Sie glauben an den Gott Kaang, der die Welt erschaffen hatte und Tot und Zerstörung sendete, nachdem er sehr viel Feindseligkeit erlebte. Doch auch wenn er ein böser Gott war, gibt es hier und da Geschichten über seine unzweifelhafte Güte. Als zum Beispiel sein Kalb fälschlicherweise von seinen zwei Söhnen getötet wurde, verlangte er von Ihnen, das Blut zu kochen und über die Landschaft zu vergießen. Aus dieser Tat wurden viele weitere Tiere geschaffen, wofür die Buschmänner sehr dankbar waren, da sie ihnen als Nahrung dienten.



Lesen »



Mount Kenya – Der zweithöchste Berg Afrikas

20 08 2014

Nach dem berühmten Kilimanjaro ist der Mount Kenya mit seiner gigantischen Höhe von 5.199 Metern der zweithöchste Berg auf dem afrikanischen Kontinent. Auf einem heute erloschenen Vulkan gelegen, bildet der Berg zwei Spitzen, welche nur von erfahrenen Kletterern erreicht werden können und eine dritte Spitze, welche auch für Wanderer zugänglich ist. Dieser dritte Gipfel ist bekannt als der Point Lenana und bietet Naturliebhabern der ganzen Welt die Chance, die Vielfalt des afrikanischen Wildlebens, welche in diesen Hängen beheimatet ist, zu erleben.



Lesen »



Wie kreativ Afrika doch sein kann

11 08 2014

Es ist uns nichts Neues, dass Afrika ein wunderschöner Kontinent mit tollen Bewohnern ist. Aber vielen von Ihnen ist wahrscheinlich nicht bewusst, wie unglaublich diese Menschen wirklich sind! Viele afrikanische Länder sind arm und besitzen nicht viel, jedoch sind Sie unglaublich Kreativ. Im Folgenden sehen Sie einige Beispiele, wie kreativ de Einwohner Afrikas sind!
Vielen Dank, FunFunky.com für diese wundervollen Bilder.



Lesen »



Meine Top 10 Highlights aus Botswana und Simbabwe

8 08 2014

Schon vor meinem Trip, während ich meine Sachen packte, konnte ich ein Kribbeln im Bauch spüren. Ich bereitete mich auf meine lange Reise vor: 16 Tage durch Botswana nach Simbabwe.

Damals war mir noch nicht klar, wie faszinierend diese Reise werden würde und wie viele Abenteuer mich erwarten würden, die ich unbedingt mit allen teilen muss.

Highlight 1: Khama Rhino Sanctuary
Auf unserer 3-tägigen Tour von Johannesburg nach Serowe besuchten wir die Khama Rhino Sanctuary. Mir war nicht bewusst, wie viel Mitgefühl ich doch für die Nashörner hatte, bis ich hier her kam und die wunderbaren Tiere sah, gesund und in Freiheit. Wir saßen in unserem Fahrzeug, voller Erstaunen über die friedliche und geschützte Umgebung, in der die Nashörner leben.



Lesen »



Unser Junior Online Marketing Manager erklimmt die Drakensberg Mountains

6 08 2014

Wenn er nicht auf Facebook ist oder im Internet surft, lebt Gareth ein ganz normales Leben mit seiner Frau in einem Vorort von Kapstadt. Sein bester Freund Devon Van Breda ist „vom gleichen Schlag“ und arbeitet als Doktor in der ländlichen Gegend von KwaZulu-Natal. Doch beide packt ab und zu die Lust auf ein Abenteuer und genau deshalb entschieden sie sich vor ein paar Wochen für einen Trip in die Drakensberge.

Nachdem wir uns dieses Video angeschaut hatten, war uns sofort klar, dass wir es auf unserem Jenman Blog teilen werden. Nicht nur, weil es lustig ist sondern auch, weil es die Punkte wiederspiegelt, die man auf so einer Tour vielleicht nicht unbedingt machen sollte. Ein Schlangenbiss sollte doch besser vermieden werden und vielleicht ist es nicht gerade die beste Idee, durch ein Schlangengebiet zu wandern (Nicht sehr schlau!)! Klicken Sie auf das folgende Video, um eine Nachstellung von „König der Löwen“, den weißesten Menschen in Africa und natürlich die unwahrscheinlich schönen Drakensberg Mountains zu sehen.



Lesen »



5 “männliche” Aktivitäten in Südafrika

29 07 2014

Es gibt nichts Aufregenderes und Erfüllenderes, als ein Abenteuer zusammen mit den besten Freunden. Und ja es gibt mehr da draußen als ein paar Bier in der Kneipe nebenan. Das südliche Afrika bietet jede Menge spannende Aktivitäten und Abenteuer. Wie wäre es mit einer Quad Tour durch Namibia oder einem Road Trip auf der Garden Route, die perfekte Möglichkeit für Ihr nächstes Abenteuer:


Lesen »



Erfreuen Sie sich an einem Kulturschock

23 07 2014

Als Kulturschock lässt sich das desorientierte, depressive Gefühl von Jemandem beschreiben, der plötzlich mit fremden Kulturen, Lebensweisen und Einstellungen konfrontiert ist. Es kann Sie in jeder Phase Ihres Urlaubs erreichen und lässt Sie manchmal gar fürchtend zurück. Wenn Sie all Ihre Hoffnungen, Träume und Ihr Bankkonto auf diesen exotischen Urlaub ausgerichtet haben, ist dies jedoch mit Sicherheit das Letzte, was Ihnen Ihren Urlaub und in einigen Fällen auch Ihr Leben zerstören soll.



Lesen »



Ruth’s Abenteuer in Sambia

15 07 2014

Erst kürzlich hatte ich die Möglichkeit, eine Woche oberhalb der majestätischen Victoria Fälle in Livingstone, Sambia zu verbringen. Ich entschied mich nicht auf Grund der altbekannten Gründe – die Wasserfälle, eine Bootstour in den Sonnenuntergang, schicke Hotels oder andere abenteuerliche Aktivitäten – für diese Reise. Im Grunde würde ich nicht einmal behaupten, dass ich als Besucher dort war. Ich reiste 2500 km von meiner Heimat Kapstadt, um ein Abendteuer zu erleben, zusammen mit sambischen Gemeinden in Livingstone und internationalen und lokalen Freiwilligen. Und wir alle teilten dieses Erlebnis!


Lesen »



DAY 3: CHUNDU ISLAND

10 07 2014

Chundu Island. Eigentlich kann ich jetzt auch schon wieder aufhören zu schreiben, weil mit den zwei Worten habe ich alles gesagt. Ich muss jetzt mein Erlebnis des Tages vorweg nehmen, sonst kann ich nämlich den Rest nicht schreiben.
ICH HABE EINEN FISCH GEFANGEN!!! (ich brülle es gerade Händewedelnd euch zu mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Ich möchte es nochmal wiederholen: Ich – die noch nicht mal weiss wie rum man eine angelleine einholt oder aus wirft. Ich die beim letztem Mal Fischen heroisch eine Ankerleine gefangen hat und über die herzhaft gelacht wurde. ICH habe heute einen Fisch gefangen. Und nein, keinen Goldfisch. Ich habe einen 3kilo schweren Tigerfish gefangen – mit riesen Zähnen! Ich bin stolz wie Oskar und habe natürlich auch das Bild für euch – sonst glaubt mir das ja wieder keiner.



Lesen »



Meine Erfahrung bei Jenman

8 07 2014

Strahlender Sonnenschein, die Geräusche der Werkstatt, in der gerade an den neuen Safarifahrzeugen gebastelt wird, Kaffeeduft in der Küche und nette Mitarbeiter, die mich mit einem Lächeln im Gesicht begrüßen. Genau so sah mein erster Tag bei Jenman African Safaris aus. Und nun stelle ich fest, dass dieser schon über 3 Monate her ist und schon über die Hälfte meines Praktikums vorbei ist. Wie schnell die Zeit doch vergeht…


Lesen »